Mitglieder-Login

Nächste RSC-Termine

17. September |
VM

RSC-Training

Im Winter findet das Traing ab Dezember wieder samstags 14:00 und sonntags 10:00 Uhr statt. Gefahren wird in moderatem Tempo in überwiegend flachem Gelände. Je nach Witterung kann auch kurzfristig auf's Crossrad umgestiegen werden.

Ab sofort beginnt das Hallentraining in der Sporthalle der Stadtschule. Immer mittwochs von 18:30 bis 20:00. In den Ferien ist kein Training. Achtung: Es sind ausschließlich Sportschuhe mit heller bzw nicht färbender Sohle zu benutzen!!!

Treffpunkt jeweils beim Autohaus Schräpler in Wunstorf an der Hagenburger Straße.

Alle Fahrer sollten verlängerte Schutzbleche montiert haben, sobald die Gefahr von Nässe besteht. Bei ungünstiger Wetterlage wird evtl. mit dem MTB im Gelände gefahren.

Es besteht immer Helmpflicht!

2. Gruppe Annaturm

Michael, 2 Jungs und ich wollen morgen zum Annaturm. Hagenburg 10.00 Uhr Volksbank oder 10.45 Mooshütte. Kaffee + Kuchen Pause garantiert. Crossrad oder MTB, nur Hauptwege.

Sonntagsrunde Richtung Auertal

Guten Morgen,
wenn nichts dazwischen kommt möchte ich am Sonntag eine Runde mit dem Rennrad drehen.
Es werden zwei Kumpels von mir mitfahren, daher eher Rennrad
Treffpunkt 10.00 Uhr Parkplatz Jacques’ Wein-Depot in Luthe.
Fahrzeit ca. 3 Stunden.
Grobe Richtung Auertal
LG
Lito

Just in time

Nachbestellte Trikots: Gerade rechtzeitig um sie am Samstag in Fuldabrück zu tragen, wo ich mir im vergangenen Jahr die Klamotten und anderes leider beschädigt habe.

HURRA...

...die nachbestellten Trikots sind ab morgen beim Präsi!

cx

 In Abwesenheit des CC gelang es mir, die Meute in den Deister zu führen. Einmal Nordmannsturm und Retour. Oben bei lauschigen 6.2 Grad. Ende Mai. Mannomann.

Sonntag Traingsrunde?

Moin Moin,
wenn nichts dazwischen kommt möchte ich gerne am Sonntag eine Runde mit dem Rennrad drehen.
So wie ich es sehe, gibt es in der Nähe an diesen Tag auch keine RTF.
Treffpunkt 10.00 Uhr Parkplatz Jacques’ Wein-Depot in Luthe.
Fahrzeit 3,5 Stunden evtl. mit kleiner Kuchenpause.
LG
Lito

Samstag Traingsrunde?

Hallo zusammen,
ich möchte gerne am Samstag eine Runde drehen.
So ca. 3,5 Stunden über die Berge. Jürgen ist auch mit am Start.
Treffpunkt alter Aldi Parkplatz in Luthe 10.00 Uhr.
LG
Lito

Funkstille!!!

Hallo Heinz,
ich glaub das wird nichts, hab jedenfalls nichts gehört.
In Gütersloh ist morgen eine RTF, da fahren Michael und ich hin (155Km, 1000HM).
Gruss, Nils

Donnerstag was geplant ?

Hallo!
Ist für Donnerstag etwas geplant ?
Ich denke da an eine Tour mit Kaffee\Kuchen !
Gruss , Heinz!

16 KW Dienstag, Donnerstag

Am Dienstag zu neunt offroad durch die Rehburger Berge, rund 50 km in zwei Stunden.
Am Donnerstag zu siebt auf der Straße mit einigen kleinen Wellen über Reinsdorf, Wiersen und über Rodenberg zurück, rund 60 km in 2 Stunden.

15.KW Donnerstag

Bei schönstem Frühlingswetter zu sechst über Ohndorf, Rodenberg und über den N.Pass und G.Munzel zurück. Rund 60 km.

15. KW Dienstag

Bei fast Frühlingswetter mit 13 Mann über Sachsenhagen, Pollhagen und über Lüdersfeld, Hohnorst zurück. Rund 55 km mit Programm.

Karfreitag

 12 Uhr bei Schräpler. Bislang 4 Zusagen. Straße.

Erstes gefahrenes Training 2015

Hallo und schönen guten Abend,
es geht wieder los mit dem Training Dienstags und Donnerstags.
Letzten Dienstag wäre es ja sehr mutig gewesen mit dem Training zu beginnen.
Darum haben wir damit erst heute angefangen.
Es haben sich jedoch mal wieder fast alle vom Wetter abschrecken lassen.
Wir sind zu zweit eine Runde ums Meer gefahren und haben nicht einen Regentropfen abbekommen.
Schöne Ostern
Lito

31.3.

CC sagt wegen Nässe heute Straße.

Trikotbestellung

Die Bestellung ist seit 10 Tagen bei Vermarc. Leider wurde mir kein genauer Liefertermin genannt. Also, ca. 4-6 Wochen, dann landen sie beim Präsi. Werner meldet sich bestimmt...
Armlinge wird es nicht geben, Stückzahl zu gering.
LG
DDM

Regenzeit

Zum allerletztem Wintertraining diesen Sontag der Saison zeigte das Wetter was es so kann, und das war nicht viel. Immer wieder Sprühregen aber doch recht mild. Zu Dritt eine kurze Runde bis Münchehagen und zurück, 55 km in knapp zwei Stunden. Die Anwesenden haben das Training nicht bereut.

Das letzte Mal ...

Hallo,
heute sind wir nicht nass geworden. Zu dritt sind wir aufgebrochen um am letzten Sonnabend - Wintertraing eine lange Reise gegen den Wind anzutreten. Der Tillmann wollte mit uns nicht zusammenfahren, da er in diesem Jahr nur sehr wenig gefahren war. Dann sind halt Udo und ich alleine über Windheim wieder nach hause gefahren. Wo waren denn eigentlich die ganzen anderen geblieben? Macht sich vielleicht schon die körperliche Erschöpfung unter den Rennradhelden breit?
LG Lito

Hallentraining beendet!

Da die Sporthallen in den Ferien geschlossen sind und unsere Hallenzeiten nur bis März gehen ist das Mittwochstraining ab sofort beendet!
Auf ein Neues im kommenden Winter.

WE 11. KW

Am Samstag zu fünft bei kühlenm 5°C mit den Crossern nach SchloRi gestartet. Weiter durch die Garbsener Schweiz, Marienwerder, Letter, rüber zum Benther und Gehrdener Berg. Auf den direkten Weg mit Schiebewind zurück. 65 km in 2:45 Std.
Am Sonntag zu viert mit dem Straßenrenner bei anfangs leichtem Regen und wieder kühlen 5°C und Ostwind in die Wedemark. 90 km in 3:15 Std.

10. KW Samstag

Zu Siebt entgegen der Regel am diesen Samstag bei Frühlingswetter mit dem Offroadrad gefahren um die VM Strecke am Weißen Berg zu begutachten und ein klein wenig zu präparieren. Weiter über Schneeren bis kurz vor Lindwedel und durch den Grinderwald nach Eilvese und Neustadt zurück. Rund 70 km in 2:45Stunden.

9. KW Samstag

Bei schönstem Februarwetter zu fünft in Wunstorf gestartet. Über Lindhorst, Reinsdorf nach Hattendorf und über den Kurparkberg in Bad Nenndorf zurück. 75 km in 2 3/4 Std.

8. KW Sonntag

Wie schon am Samstag nun auch am Sonntag mit dem Straßenrenner gefahren. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite.
 Zu Fünft durchs Auetal nach Rinteln und Kleinenbremen. Auf dem, Rückweg eine schöne Kuchenpause in Bückeburg und dann in belgischer Art über Meerbeck und Lindhorst zurück. 100 km in Dreienhalbstunden.

8. KW Samstag, Vorschau Sonntag

Am Samstag als Trio bei leichtem Regen gestartet. Im weiteren Verlauf sollte das Wetter jedoch schnell besser werden. Über Bergkirchen, Münchehagen, Loccum nach Döhren und über Wiedensahl, Mittelbrink und Düdinghausen zurück. Rund 80 km in drei Stunden.
Da die Offroadwege sehr dreckig sein werden starten wir entgegen der Regel auch am Sonntag mit dem Straßenrenner.

7. KW Samstag

Ungerade Woche = Samstag Cross. Als Septett bei schönstem Februarwetter in Wunstorf gestartet. Auf Feld- Waldwege und Straße über SchloRi, Osterwald, Metel, Averhoy und zurück über Basse und Bordenau. Rund 65 km in 2,5 Std.

Sonntag

Was die Mehrheit will, wird umgesetzt. Das war schon immer so im RSC.
Deshalb starteten heute immerhin 8 Mann auf Rennrädern zu einer ausgedehnten Runde erst ins Momoland und dann ums Meer. Ein paar Luschen verdrückten sich auf kürzere Runden, Udo fuhr wie ein Mann und schläft jetzt wahrscheinlich schon seit 2 Stunden ;-).
Für mich kamen sonnige 92km zusammen, für Zucki wahrscheinlich gut 120. Anbei ein Bild der Mitstreiter, nur Olaf war zu diesem Zeitpunkt schon wieder daheim.

Bis Mittwoch!
DDM
P.S. Falls wer für Sonntag nochmal trainieren will: Ich laufe am Dienstag wieder um 18.00 am Hallenbad mit den "Hausfrauen".

6. KW Samstag, Vorschau Sonntag

Am Samstag als Quartett an der Bergkette, durch Stadthagen und Steinhude zurück, 70 km in 2,5Std.

Aufgrund der Wetterlage und der damit verbundenen schlechten Wegverhältnissen hat die Mehrheit der Anwsenden beschlossen am Sonntag entgegen der Regel mit dem Straßenrenmner zu fahren.

5. KW Sonntag

Für einen Februartag kein schlechtes Wetter, 3°C, wenig Wind, zeitweise sogar Sone und trockene Straßen.
Als Septett über Bergkirchen, Loccum nach Wasserstraße und über Windheim nach Lahde. Dort endlich mal schön beim Bäcker angehalten. Lecker Schwarzwälder und einen heißen Kakao. Direkt anschließend zwei Platten repariert und über Mittelbrink zurück. Etwa 95 km in 3,5 Std.

5. KW Samstag

Für einen Januartag kein schlechtes Wetter, 4°C, wenig Wind und sogar Sonnenschein auf fast trockenen Straßen. Als Trio mit dem Winterstraßenrenner über Sachsenhagen, Lauenhagen, Niedernwöhren, Helpsen und in Ninstädt an die Bergkette. Von dort über Reinsen und Lindhorst zurück. Rund 80 km in 3 Std.
Am morgigen Sonntag voraussichtlich wieder Straße. Sollte sich Offroad als bessere Alternative herausstellen, so wird dies von mir am Sonntagmorgen bis 9:00 bekannt gegeben.

4. KW, Sonntag

Zu Fünft am Trefpunkt, fünf Bekloppte, so dachte ich. Die Straßenverhältnisse, sprich Glätte, waren in Wunstorf eher grenzwertig. Doch kaum aus Wunstorf Richtung Haste hinaus, waren die Straßen normal befahrbar. Also über Haste, Lindhorst, Wiedensahl, Neuenknick und über Loccum, Rehburg und Hagenburg zurück. Rund 80 km in drei Stunden.

4. KW Samstag, Sonntag

Bei mäßigem Wetter, um die 0°C und Schneefall, zu fünft mit den Crossern schnell mum´s Meer gehuscht. Gut 50 km in gut 2 Std.
wegen des Tauwetters am diesen Sonntag, entgegen der Regel, dann den Straßenrenner.

3KW Sonntag

Acht Mann am Start, schnell auf eine Runde um den Deister geeinigt. Zuerst bog der Sprinter ab, etwas später folgten Prüfi und Fräulein Hümme. Sie kürzten über den Pass ab. Heinz, Zucki, Nils, Lito und ich vollendeten die komplette Runde. 95km in 3h20. Endlich mal wieder bei Sonne und Wind unter 8bft.
Bis Mittwoch!

3. KW Samstag

Bei schönstem Croswetter und erstaunlich trockenem Boden zu fünft weitestgehenst über Wald- und Wiesenwege im Zickzack nach Bad Rehburg und zurück. Rund 55 km in knapp 2,5 Std.

Training 2. KW

Am Samstag gab es bei Sprühregen zumindest einen Teilnehmer der einsam seine Runde ums Meer zog. Am Sonntag gab es bei Aprilwetter immerhin vier Fahrer. Die Reise ging nach Bokeloh, dort dann den ersten Schauer abgewartet. Der ließ sich doch Zeit abzuziehen, so zog es uns wieder zurück nach Wunstorf: Kaffetrinken. Dann jedoch wieder aufs Rad und fast trocken über Haste, Lindhorst, Wölpinghausen und Steinhude zurück. Fast 70 km und zeitweise sogar Sonnenschein.

1. KW

Am Samstag zu viert mit dem Crosser bei trockenem Wetter und erstaulich wenig Matsch von unten am Kanal bis zum Schaumburger Wald, in diesem nach Wölpinghausen und bei Hagenburg am Meer zurück, 65 km in 2,5 Std.
Am Sonntag zu neunt mit dem Straßenrenner bei schönem Wetter an Lindhorst vorbei, an der Bergkette der Bückeberge entlang nach Obernkirchen. Zurück mit Schiebewind über Enzen und Mittelbrink nach Wunstorf.

Trikotbestellung

Hallo! Können sämtliche Trikots nachbestellt werden, also auch z.B. Winterjacken? Und wie sieht es mit Hosen aus? Und letzte Frage, bis wann muss die Bestellung aufgegeben werden? Viele Grüße und einen guten Rutsch euch allen! Thorben

Samstag / Sonntag

Samstag zu viert bei starkem Wind mit Sascha, Olaf, Udo und meiner einer durch den Haster Wald zum Kanal und dann Richtung Hannover. Ab Seelze über Feld und Wald am Garbsener See vorbei über Schloß Ricklingen wieder nach Hause. Ca. 55 Kilometer in etwas über 2 Stunden.

Sonntag dann fast ohne Wind, aber knackige -4°C.Ich kam leider erst nach 11.00 Uhr los und kurz vor Mardorf kamen mir Malte und Udo entgegen. Alex war wohl auch auf einer schnellen Runde ums Meer unterwegs. Weiter ging es für mich über Neustadt durch den Wald nach Bordenau, Poggenhagen und zurück, ca. 50 Kilometer.

Das reicht bei den Temperaturen, Mittwoch wird es wohl schon wieder wärmer. Wenn es nicht regnet treffen sich wohl einige Wunstorfer bei der CTF in Hannover.

Bis denne, Nils

Auf der Flucht

vor dem Feind wurden vor 100 Jahren alle.....

Doch heute wurde somit Sieger ohne Sprintsieg gekürt - Herzlichen Glückwunsch!

Arbeite doch an Deinen Schwächen!

Besinnliche Weihnachten

Der Sprinter

5. Etappe

Nachdem ich heute das erste Mal seit über 7 Jahren verschlafen hatte, schaffte ich es nicht mehr zum Gehrdener Crosstraining. Geiles Gefühl. Also schön ausgeschlafen zum Start der heutigen Wunstorfer Flachetappe. Es wurden 67 km reine Überführung durch das Schaumburger Land. Zum Schluss sicherte ich mir als alter Sprintspezialist das Ortsschild Wunstorf, indem ich den 2. großartigen Sprinter des Vereins, den CC, niederrung.
Mit 8 Mann Beteiligung war das heute sehr schön.
Frohes Fest!
DDM

4. Etappe

Ich habe die 4. Etappe heute verlegt und vorgezogen. Um nicht alleine fahren zu müssen, suchte ich kurzerhand das Gehrdener Training auf. Auch hier wird mittlerweile "modern" trainiert, der Crosser hält Einzug.
"Fremde Kulturen werden assimiliert" - jedenfalls waren in Gehrden 3 Wunstorfer und nur ein Gehrdener, dieser aber zumindest Ex-Wunstorfer.
Wir fuhren in den Deister, zum Pass, am Südrand des Westdeisters lang und dann über Kreuzbuche nach Kolenfeld. Dort trennten sich unsere Wege. 65km.
Ich werde wohl morgen wieder in Gehrden crossen, weil windig. Falls wer Interesse hat, möge er sich bei mir melden. Ich fahre um 9 los.
Und: Falls wer Trikots nachbestellen möchte, möge er sich auch bei mir melden.

Gruß
DDM

3. Etappe

Nach den ersten 3 Flachetappen stand heute ein Hügel der Kategorie 0,2 an: Auf einer ansonsten dem letzten Sonntag nicht unähnlichen Runde schnitten wir einmal kurz am Rand des Rehburger Hügels entlang. "Wir" waren leider nur 5: Udo, Michael, Lito, Fräulein Sonne und ich. 2 Stunden 30.
Gruß
DDM

1. Etappe

Mit Großblattverbot machten sich heute 8 Roller auf den Weg. Nur 3 davon hatten verlängerte Schutzbleche. Heinz kam stolz mit einer 80er Jahre Wolber Felge "nahezu unbenutzt" des Weges, die er als Jüngling in Ungarn für 3 Bananen und seine Jeans eingetauscht hatte. Lito hatte unterwegs Probleme mit seiner Retro-Perle. Das konnte Michaels Nienburger Kumpel mit S-Works im Kleinwagenpreissegment nicht passieren. Zucki sorgte mit seiner 54er Scheibe für Kilometergewinn, obwohl er natürlich "gar nichts drauf hatte". Team Rad Mitte hätte die ungarischen Bananen gegen Ende der Runde sicher gegen sein komplettes Rad getauscht. Apropros: Es ging im Beingewöhnungstempo nach Mittelbrink und Retour. 70km.

Bitte nicht vergessen: Pyramide nächsten Samstag um 18.00.
Gruß
DDM

Le Grand Départ

Zum Aufgalopp der Saison 2015 trafen sich heute 6 Crosser. Die Beine der Wintertrotzer waren deutlich geprägt von den vielen tausend Kilometern, die noch fehlen.
Gefahren wurde eine Runde ums Meer mit dem ein oder anderen Jürgen Spezial Weg und einem Abstecher zur alten VM Strecke in Mardorf. So kamen bei mir 57km in knapp 2,5 Stunden raus. Morgen plant Lito für uns eine flache 70km Straßenrunde.
DDM

Training Pfingstmontag

Morgen um 10 Uhr ab dem üblichen Treffpunkt bei Autohaus Schulze in Wunstorf. Geplant sind um die 100 überwiegend flache Kilometer Richtung Nienburg. In Neustadt werden wir noch zwei Mitstreiter einsammeln.

Vatertag

Zusammen mit Nils ging es heute kurz vor neun gen Maschsee. Unterwegs trafen wir Onkel Jürgen im Renndress. Leider wollte er uns nicht begleiten, sondern lieber in Buchholz Fabian fotografieren. Am Maschsee standen viele Radler in noch mehr Klamotten. Kurz nach Abfahrt kam uns noch die Disco Kapelle entgegen und wir fusionierten ohne Stellenabbau.  Das von Gerhard festgestellte erhöhte Tempo konnte ich nicht feststellen, aber das ist ja je nach Tagesform subjektiv. Dass er abgehängt wurde, ist allerdings Tatsache, ich habe es leider nicht bemerkt (und auch nicht erwartet).
In Coppenbrügge fiel die Gruppe kurz auseinander, da einige hinten plötzlich abbogen. Nach einer kurzen Wartepause und Neusortierung fassten wir den Entschluss, gemeinsam Richtung Hannover zurückzufahren. An der Marienburg wurde nochmal etwas gezuppelt und oben gewartet (-: . Irgendein Wunstorfer Trikot huschte noch vorbei, keine Ahnung wer es war. Zurück mit feinstem Rückenwind via Gehrden. 147km in 4.45h.

Am Samstag fahre ich zur RTF nach Hameln. Falls wer mit will...
Gruß
DDM

Vatertag

Falls jemand am Vatertag den Bollerwagen gegen das Bollern von Carbonfelgen tauschen will:

Re: Sommertraining 2014

Beitragvon Martin » 27 Mai 14 - 18:18

Heute eben nicht, :(
dafür auf Wunsch eines Einzelnen, ein Vorschlag für Himmelfahrt

Etwa 156 km, mit Start am Maschsee Südufer um 10:00 Uhr.
In Fett enthalten sind 5 nennenswerte Steigungen.
Eckpunkte sind: Holzmühle, Hessisch Oldendorf, Hemeringen, Egge, Goldbeck, Rinteln, Westendorfer Egge, Rolfshagen, Pohle, Messenkamp, Paß, Gehrden, ... .

Ich würde mir eine Kaffee, Bier, Kuchen, Eis, Wurst Pause in Rinteln auf dem Marktplatz wünschen. m Vatertag verspricht das Maschseetraining gut zu werden.http://www.rcgehrden.de/forum/download/file.php?id=1291&mode=view

Ich werde teilnehmen. Nach meiner Erfahrung müste man in Luthe an der Skasse um 9 ABFAHREN, um pünktlich dort zu sein. Falls jemand mitkommen mag bitte hier posten, umsonst warten möchte ich nicht.

Gruß
DDM

6.5.

 5 Leute deuteten das Regenradar richtig. Locker von hinten zum Pass, mit Zange rauf und locker wieder nach Hause. 70km

Wunstorfer am Mont Ventoux

Da habe ich extra in der Mitgliederliste nachgesehen, ob ich Ulrich mit einem oder zwei l schreiben muss und war anschließend so auf diesen Namen fixiert, dass ich die liebe Brigitte kurzerhand umbenannt habe. Pardon Madame Brigitte!
Die Straße durch die Gorges de la Nesque ist meine absolute Lieblingsstrecke, nicht nur wegen der grandiosen Aus- und Tiefblicke. Gerne gebe ich ausführlich Auskunft, wenn jemand (Lito?) mit dem Gedanken spielt, einmal die Straßen der Provence unter die Reifen zu nehmen. (Das werden Ulrich und Brigitte sicherlich ebenso gerne tun.) Immerhin habe ich inzwischen weit mehr als zehn Trainingsaufenthalte zwischen Nyons und Cassis sowie Draguignan und Montpellier verbracht.
Den Mont Ventoux konnte ich in diesem Jahr von Sault und Bedoin aus anfahren - ebenfalls bei strahlendem Sonnenschein - nur die nördliche Auffahrt von Malaucène war wegen Schnees noch gesperrt. Nach 2 Wochen ununterbrochenen Sonnenscheins konnte man die Regenschauer im heimischen Niedersachsen dann so richtig genießen.

A bientot en Provence ou Wunstorf

Äärbäär

Ein schnelles Wunstorfer Trikot gesichtet

Bon jour, Monsieur Bert,
Auch ich habe am folgenden Tag unseres zufälligen Treffens in Bedoin ein RSC maillot gesehen. Es rauschte am Ortsausgang von Villes sur Auzon auf der schon ansteigenden Straße an mir - als Fußgänger - mit einer solchen Beschleunigung vorbei, dass ich jetzt weiß, was gute Klassikerform bedeutet. Ich glaubte, der Entschwindende wollte den Sprint schon für das Finale zum Höhepunkt der wunderschönen Stecke Gorges (Schlucht) de la Nesque in 20 km anziehen. Meine irritierende Beobachtung führte zu einem verspäteten Nachruf, den der Champion wohl eher als Anfeuerungsruf eines Fans genoss. Nur noch bis zur nächsten Kurve war er von hinten zu sehen, ….. aber den Anblick kenne ich ja zur genüge!
Gorges de la Nesque ist eine wunderschöne Strecke bei leichter Steigung mit Blick in einen Canyon.

Wenn Du mich erhört hättest, dann hättest Du bei uns einen Espresso bekommen, denn wir standen auf dem direkt danebenliegenden Campingplatz – mit Blick auf den Bergheiligen der Radfahrer, den Mont Ventoux.

Am folgenden Tag haben dann meine Frau - Brigitte - und ich uns die Beine verbogen, um auf den Ventoux bei bestem Wetter von der klassischen Südseite hochzukurbeln. Bisher hatten wir unsere Gipfelaufenthalte wegen der extremen Winde, Regens und Schnees kaum länger genutzt, als die Räder zu wenden. Spätestens bei der langen Abfahrt mit vielen Bremsmanövern hatten wir dann gefühlt erfrorene Gliedmaßen. Bei einer früheren Abfahrt mussten wir trotz langer Handschuhe mehrfach anhalten, um wieder die Bremsen gefühlvoll greifen zu können. Dieses Mal lachte uns die Sonne und es wehte nur ein Lüftchen, so dass wir hinter einem Mäuerchen ein mitgebrachtes Picknick bei einem göttlichen Ausblick genießen konnten.

à bientôt Monsieur Bert, wir sollten dann mal für das nächste Jahr die Mobiltel-Nr austauschen! Meine ist +49 (0)160 4475120

, Ulli

Beneidenswert...

Hallo Herr Bert,
da könnte man glatt neidisch werden, wenn ich das so lese.
Ich wusste jedoch noch gar nicht, dass der Ulli eine neue Frau hat!
Da wird sich Brigitte aber ärgern, wenn der Ulli mit der Ulrike einfach so losfährt.
Die Brigitte fährt nämlich auch ganz gerne mal mit dem Rennrad.
Oder liegt hier eine Verwechslung vor?

Viele liebe Grüße
Lito

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen