Mitglieder-Login

Nächste RSC-Termine

22. September |
VM
23. September |
VM

Podestplatz bei Landesmeisterschaft MTB-Marathon

Die Niedersächsische Landesmeisterschaft im Mountainbike-Marathon wurde am Sonntag in Clausthal-Zellerfeld ausgetragen. Für die Starter in dieser Wertung galt es zwei Runden á 56 Kilometer zu bewältigen. Dabei waren die zahlreichen Steigungen im Harz nicht die einzige Schwierigkeit, auch die Hitze machte den Fahrern zusätzlich zu schaffen.

Um zehn Uhr morgens ging es für die gut 150 Starter bei noch angenehmen Temperaturen um 24 Grad und strahlendem Sonnenschein los. Bereits am ersten Anstieg direkt nach dem Start bildete sich eine etwa 25 Fahrer starke Spitzengruppe, in der Oliver Beermann als bekanntermaßen starker Bergfahrer mit das Tempo bestimmte. Im Verlauf der ersten Runde konnte er sich trotz der nicht immer leichten Strecke gut in der Spitze behaupten. Mit zunehmender Renndauer wurde es aber immer schwerer, was einerseits an der zunehmenden Hitze bei unangenehm drückender Schwüle lag, andererseits auch an dem wohl etwas zu hohen Anfangstempo. Dennoch konnte er am Ende einen sehr guten fünften Gesamtrang sichern der in der Wertung zur Landesmeisterschaft den dritten Platz bedeutete. Sieger dieses Jahr der Wolfsburger Volker Lutz vor Vorjahressieger Jörg Hüter, welcher einen Reifenschaden nicht ganz kompensieren konnte.

 

Dahinter ging es für die übrigen Wunstorfer um eine gute Platzierung, nicht zuletzt weil das Rennen zur Wertung der vereinsinternen Vielseitigkeitsserie zählte. Holger Evers hatte sich in der ersten der zwei Runden mit einem weiteren Hannoveraner zusammen getan und einen eigentlich recht komfortablen Vorsprung auf seine Vereinskollegen herausgefahren, musste dann aber die zweite Schleife alleine in Angriff nehmen. Dieser Nachteil und das hohe Anfangstempo kosteten ihn so viel Zeit, dass der zur Zeit in guter Form fahrende Alexander Frey wieder aufschließen und kurz darauf sogar vorbei fahren konnte. An der letzten ernsthaften Steigung fuhr auch noch Jörg Franke heran, konnte aber auf den letzten leicht ansteigenden Kilometern nicht mehr dagegen halten. So fuhren die "Mounties" dann fast geschlossen als siebter, neunter und zehnter über die Ziellinie. In der Landesmeisterschaft sind das die Plätze vier, fünf und sechs.

Im Halbmarathon über eine Runde fuhr Udo Schosland ebenfalls ein sehr gutes Rennen und kam nach 56 Kilometern nur wenige Minuten hinter seinen Vereinskollegen durchs Ziel, er wurde damit 35. unter den fast einhundert Gewerteten.

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen