Mitglieder-Login

Alexander Frey erstmals Mountainbike Spartenmeister

Die letzten drei Wettbewerbe zur Mountainbike-Vielseitigkeitsserie fanden diesen Monat in kurzer Abfolge statt. Dabei hatten die Mounties trotz des wechselhaften Wetters Glück, denn sie erwischten immer wieder die Tage, an denen sich sogar die Sonne zeigte. Am Ende hatte Alexander Frey in der Gesamtwertung die Nase vorn.

Den Auftakt machte am 12. September der Downhill-Wettbewerb, der wie die anderen Disziplinen auch im Deister ausgetragen wurde. Die Wege dort waren allesamt schlammig und aufgeweicht, was die Streckenwahl leider etwas einschränkte. Man entschied sich für einen Downhill über Rodenberg, welcher wenigstens nicht durch Schlammpfützen führte. Der Weg war dennoch sehr schlammig und rutschig, was gerade die ersten, steilen Meter bis zum zweiten Querweg schwierig machte. Am besten mit den Bedingungen zurecht kam - in Abwesenheit des "Titelverteidigers" Jörg Franke - Alexander Frey, der seine Konkurrenten deutlich dominierte.

Das Ergebnis im Einzelnen:
1. Alexander Frey (1:52 min)
2. Sascha Kulbe (2:10 min)
3. Holger Evers (2:20 min)

Eine Woche später als absolutes Gegenteil der Hillclimb-Wettbwerb, ebenfalls oberhalb von Rodenberg. An diesem Tag hatte Holger Evers die besten Beine, der seine Konkurrenten bereits an der ersten steilen Rampe abschüttelte und letztendlich mit deutlichem Vorsprung das Ziel erreichte.

Das Ergebnis vom 19. September:
1. Holger Evers (10:25 min)
2. Alexander Frey (11:04 min)
3. Sascha Kulbe (12:13 min)

Den Abschluss bildete dann am letzten Dienstag der CrossCountry-Wettbewerb auf der altbewährten Strecke an der Cecilienhöhe. Bei wieder mal sehr übersichtlichem Starterfeld wurden 45 Minuten gefahren, Sieger war typischerweise der, der nach Ablauf der Zeit mit den meisten Runden im Start/Zielbereich ankam.
Sascha startete zunächst gewohnt schnell und konnte sich etwas absetzen. In der dritten Runde konnte Alexander zu Sascha aufschliessen und fuhr sogleich vorbei. Holger kaum nur langsam in Schwung und fiel in dieser Phase weit zurück. Erst in der vorletzten Runde konnte er am Ende des Anstieges wieder zu Sasche aufschließen. Dieser setzte sich auf der Abfahrt ab, schloss zu Alexander auf und zog sogar vorbei, beendete dann das Rennen aber wegen eines Zeitmissverständnisses vorzeitig.

Das abschließende Ergebnis:
1. Alexander Frey
2. Holger Evers
3. Sascha Kulbe

Damit gewinnt Alexander Frey aufgrund der Leistungen über das gesamte Jahr letztendlich souverän die Gesamtwertung!

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen