Mitglieder-Login

Alex beim Allersheimer MTB Cup

Mangels Alternative ließ ich mich von Arne Frank dazu animieren, heute an einem MTB-Rennen im Solling teilzunehmen. Die An- und Abreise in den Solling mit dem Auto ist nicht zu empfehlen, das Rennen dagegen schon. Bei sommerlichen Temperaturen schienen 53 Kilometer verlockender als die ebenfalls angebotene doppelte Distanz.
Punkt 9 Uhr 30 gingen 125 Starter auf die 50km Strecke. Der erste Hügel sortierte das Feld. Trotz Vollanschlag sortierte ich mich nur an Position 20 ein - ca. 10 Positionen hinter dem deutschen Meister im Triathlon AK Arne. Schnellstarts waren noch nie mein Ding, und so versuchte ich zunächst nur, die Gruppe zu halten. Das war natürlich ein Fehler, denn in der ersten Abfahrt versuchten alle, sich gegenseitig den Titel des schlechtesten Abfahrers ever, ever, ever streitig zumachen. Der Preis ging natürlich an den deutschen Meister im Triathlon AK, der offenbar einen Startsprung vermisste und dies bei der ersten Gelegenheit nachholte.
Weiter ging es jetzt mit Ekeltempo mit 95%, bei dem viele Schnellstarter wieder aufgefahren wurden. Gefühlt ging es entweder bergauf oder wenn, dann auf Schotter bei starkem Gegenwind bergab. Nachdem das Tempo für ca. 10km auf ein kraftsparendes Niveau fiel, attackierte Arne am letzten Huckel nochmal. Ich konnte allerdings mithalten und sogar kontern, allerdings waren die letzten 5km wieder nur flache Abfahrt mit starkem Gegenwind. So lief es nach 2h06 auf einen Sprint hinaus, bei dem ich Arne glorreich niederringen konnte.
Im Endergebnis wurden wir allerdings beide zeitgleich auf 7 gewertet, und da alphabetisch sortiert wurde, steht Arne jetzt vor mir...ich weiß auch nicht, wie die Hildesheimer das immer hinkriegen...
Der Sieger hatte übrigens eine Viertelstunde Vorsprung, Platz 2 ging kurz dahinter an einen der MTBler aus Göttingen, die uns auf den ersten Kilometern der Hamelner RTF eingeheizt hatten. Marc Ilsemann kam 15 min nach uns ins Ziel.

Gruß
DDM

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen