Mitglieder-Login

Cross Country Rennen in Kollerbeck

Am Samstag ging es für Holger Evers und Sascha Kulbe nach Kollerbeck, einem kleinen Dorf im Niemandsland südlich von Bad Pyrmont. Dort fand ein MTB Cross Country Rennen im Rahmen der "Challenge4MTB" Rennserie statt. Die Veranstaltung hatte ein nettes Flair und erinnerte an solche Rennen in den Neunzigern, wie es sie damals zuhauf gab. Auch die Teilnehmerzahlen waren erstaunlich gut, 150 Starter insgesamt und 70 Fahrer im Rennen der RSCler.

Fünf Runden bedeuteten gerade einmal 25 Gesamtkilometer, etwas kurz für die marathongewohnten Wunstorfer. Der Kurs war technisch leicht, auch Höhenmeter gab es nicht besonders viele. Scharfrichter war daher auch nicht die einzige längere Steigung zu Beginn der Runde, sondern der steile, nur 150 Meter lange Schlussanstieg. Direkt nach dem Start wurde, wie zu erwarten, mächtig auf's Tempo gedrückt. Holger konnte sich in der anfangs sieben-, ab der dritten Runde noch sechsköpfigen Spitzengruppe behaupten. Da er nicht mit so vielen Gegnern zur letzten Rampe kommen wollte verschärfte er das Tempo eine Runde vor Schluss, konnte aber nur noch Marc Illsemann abschütteln. Die übrigen Mitfahrer hatten dann wie befürchtet die größeren Reserven, was den fünften Gesamtrang und den vierten Platz bei den Senioren I bedeutete.
Sascha kam nach gewohnt etwas schwerfälligerem Start immer besser in Schwung und konnte sich stets im Vorderfeld halten. Während seine Gegner von Runde zu Runde schwächer wurden konnte er sein Tempo beibehalten und wurde am Ende mit gerade einmal drei Minuten Rückstand sehr guter Neunter.

Fazit: Es hat Spaß gemacht, auch wenn es ein paar Probleme mit dem Ergebnis gab. In der ersten Version fehlten zwei der sechs Fahrer aus der Spitzengruppe, auch eine Leistung! Als Training war es allemal gut, endlich mal wieder eine Stunde Vollanschlag gefahren.

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen