Mitglieder-Login

Jörn wird Bezirksmeister beim Ihme Cross

Nach einem langen und rennfreien Sommer für mich sind nun Anfang Oktober schon die ersten drei Cross Rennen gefahren. Seit der letzten Saison darf ich in der Masters 2 Klasse starten. Die Gegner sind irgendwie die gleichen geblieben, nur müssen wir uns alle nur 40 Minuten durch Feld, Wiese, Wald und Matsch kämpfen.
Das erste Rennen fand am Sonntag den 28. September bei sommerlichen Temperaturen in Braunschweig Lehndorf statt. Eines der ältesten Rennen in Deutschland. Der Kurs dort ist kurz, eng und sehr flüssig. Überholen ist eher schwierig, vor allem im ersten Renndrittel.
Nach einem für mich schon fast standardmäßigen schlechtem Start lief es immer besser, so dass ich mich 4 Runden vor Ende auf Platz 2 wieder fand, ca. 20 Sekunden hinter Michael Stenzel. Mit Risiko kam ich auf 10 Sekunden heran. In der letzen Runde musste ich dann ein wenig Tribut zollen und verlor elne Position und landetet auf Platz 3. Das erste Podest der Saison.

Eine Woche später fand in Goldenstedt das erste Rennen zum diesjährigen Weser Ems Cup statt. Das Wetter hielt hingegen der Wettervorhersage, so dass der Kurs sehr schnell, aber sandig und mit vielen sehr engen Kurven gespickt war. Nach einem komischerweise guten Start warf mich eine Kollision mit Schölli und anschließendem Kettenklemmer etwas zurück. Alleine ging es müßig nach vorne und bei Platz 7 war allerdings Feierabend. Gewonnen hat wiederum Michael Stenzel.

Am gestrigen Samstag fand mit der Bezirksmeisterschaft im Rahmen des Stevens Cups das dritte Cross Rennen der Saison auf dem Traditionskurs direkt an der Ihme in Hannover neben dem Fußballstadion statt. Trotz des Regens in der Vorwoche war der Kurs in einem sehr guten Zustand. Die Startaufstellung erfolgte nach dem ersten Lauf des Stevens Cup, somit stand ich leider in der letzten Startreihe. Nach einer kurzen und schmalen Startgeraden lag ich in der ersten Runde nur auf Platz 27. Im Verlauf der zweiten Runde konnte ich zumindest die Führung in der Bezirksmeisterschaftwertung übernehmen und spielt diese bis zum Ende des Rennens. Somit konnte ich den Titel aus dem Vorjahr wiederholen. In den verbleibenden Runden kämpfte ich mich bis auf Platz elf nach vorne.

Am kommenden Wochenende geht es mit zwei Rennen weiter. Am Samstag findet am Alfsee das dritte Rennen zum Weser Ems Cup statt und am Sonntag der Deutschland-Cup in Lohn am Aussichtsturm.

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen