Mitglieder-Login

Letzte Rennsport-News

23. Dezember |
Mollymauk
26. Oktober |
Jörn

Wolfram Lindner gestorben

Jan Ullrichs früherer Trainer Wolfram Lindner ist tot. Der Sachse starb in der Nacht zu Mittwoch im Alter von 68 Jahren „plötzlich und unerwartet“ in Berlin, wie der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) mitteilte.

Lindner war einer der erfolgreichsten Trainer der Welt. Mehr als 1000 Siege, darunter drei bei Olympischen Spielen und sechs bei Weltmeisterschaften, konnte er mit seinen Fahrern bejubeln. Bei der Tour de France 2003 war er Sportlicher Leiter des Bianchi-Teams, dessen Kapitän Ullrich hinter Gesamtsieger Lance Armstrong Zweiter wurde.

In seinen 20 Jahren als DDR-Nationalmannschaftstrainer (1970 – 1990) führte Lindner unter anderem Bernd Drogan, Uwe Raab und Uwe Ampler zum WM-Titel bei den Amateuren sowie Olaf Ludwig 1988 zum Olympiasieg im Straßeneinzelrennen. Außerdem holte er mit dem Straßenvierer mehrere WM-Titel und den Olympiasieg 1988.

Nach der Wende arbeitet Lindner für den BDR, ehe er 1992 als Nationaltrainer in die Schweiz wechselte und dort mit dem damaligen Weltklassefahrer Alex Zülle große Erfolge feierte. Zwischen 2000 und 2003 war er Sportlicher Leiter der Mannschaften Coast und Bianchi.

Nach seinem Engagement von 2007 bis 2008 als Nationaltrainer des Iran, dessen Auswahl er zu den Olympischen Spielen nach Peking führte, setzte sich Lindner zur Ruhe.

Quelle: rad-net.de

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen