Mitglieder-Login

Nächste RSC-Termine

17. September |
VM

8. Göttinger Altstadtrennen

Am Sonntag ging es zum Göttinger Altstadtrennen, dort waren Julian, Fabian, Olaf und Holger im C-Rennen und Zucki sowie Jürgen im A/B-Rennen im Einsatz. In beiden Rennen waren 72 Runden (61,2 km) im Kriterium zu fahren, jede zehnte Runde Wertung, und beide Male waren nicht viel mehr als 50 Fahrer am Start.

Den Anfang machten die C-Fahrer, dort ging es gleich rasant los. Schon sehr früh löste sich eine Gruppe und konnte die ersten drei Wertungen vorne bleiben, wobei der ehemalige Deutsche Mountainbike-Seniorenmeister André Kleindienst eifrigster Punktesammler war, am Ende wurde er zweiter. Gerade in dieser Phase waren offenbar einige Fahrer übermotiviert, mehrmals gab es in der engen Zielkurve Stürze, die aber glimpflich ausgingen. Olaf und Holger taten ihr möglichstes als Helfer und mussten sich dabei den Bremsversuchen der Weender erwehren, die Teamkollegen vorne dabei hatten. Am eifrigsten war beim Bremsen der ehemalige Wunstorfer Kai Günther. Nicht besonders glücklich lief es für Fabian, der keine Punkte sammeln konnte und somit leer ausging. Einmal konnte Olaf aber zielgenau zur Wertung das Tempo so hoch halten, dass Julian in seinem Sog Punkte ersprinten konnte. Mit einem weiteren Punkterfolg wurde er am Ende fünfter und braucht "nur noch" eine Platzierung für den Aufstieg. Sieger wurde HRC-Fahrer Heiko Heuser, der sich mit einem Begleiter auf und davon machte und so die letzten Wertungen gewann.

Im anschließenden Rennen lief es für Jürgen und Zucki nicht übermäßig gut, das hatten sie aber wohl auch nicht erwartet. Das Feld blieb geschlossen, so konnten die nicht gerade als Sprinter bekannten Wunstorfer sich nicht in Szene setzen. Hier gewann der Hersfelder Philipp Sohn, Zucki wurde 14.

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen