Mitglieder-Login

Nächste RSC-Termine

17. September |
VM

Letzte Rennsport-News

23. Dezember |
Mollymauk
26. Oktober |
Jörn

Großer Preis der Möbelstadt Rück

Zum C-Rennen zog es mich heute nach Oberhausen, dort wurde auf einer 4-Kilometerrunde mit Bergwertung über 18 Runden gleich 72 Kilometer ein Rundstreckenrennen ausgefahren. Wie in der Gegend üblich standen mehr als 150 Fahrer am Start und wollten sich ein Stück vom Prämienkuchen sichern - und davon gab es eine ganze Menge. Durchfahrtsprämie in jeder Runde und zusätzlich Bergwertungspunkte bei vier Passagen.

Der Berg ist zwar recht steil, aber nur gut 400 Meter lang. So konnte man ihn sogar auf der Scheibe hoch fahren, in langsameren Runden habe ich aber auch das kleine Blatt respektiert. Entgegen meiner Erwartung gab es in der Anfangsphase keine wirklichen Attacken, was auch am von Beginn an flotten Tempo gerade bergauf gelegen haben könnte. Erst bei der Bergwertung in Runde sieben kam Bewegung ins Feld, so richtig zwingend sah das aber immer noch nicht aus, also blieb ich sitzen. Weh tat's trotzdem! Wie zu erwarten rollte auf der mit über 70 km/h sehr schnellen Abfahrt wieder alles zusammen. Angriffe im Flachen wurden sowieso unmittelbar neutralisiert. Also versuchte ich mein Glück bei der letzten Bergwertung drei Runden vor Schluss. Hinter den dreien, die sich kurz vor dem Berg etwas abgesetz hatten konnten wir tatsächlich ein kleines Loch reißen, aber diese Abfahrt... Auch die Konterattacke von Burkhard Schl. war nocht von Erfolg gekrönt. Am Ende kam es wie es kommen musste, trotz eigentlich nicht mal unerheblichem Berg kam es zum Massensprint von locker 100 Fahrern (bei dem ich nicht beteiligt war). Die Durchschnittsgeschwindigkeit von gut 41 km/h erklärt vielleicht Einiges...

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen